St. Agnes > Home > Schulleben > Aktuelles 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Hier erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten, Informationen über Veranstaltungen und Wissenswertes aus dem laufenden Schuljahr.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Seite.
 


Herzliche Einladung zum ersten bilingualen deutsch-ukrainischen Frauenfrühstück

Wann? am 16.07.22 von 9-12 Uhr
Thema des Vortrags: Wenn Dir der Kragen platzt - vom Umgang mit der Wut 
Weitere Infos zum Vortrag und zur Anmeldung finden Sie hier.
Anmeldeschluss: 11.7.22


 

Kulturzeit am St.Agnes

Am Freitag, den 24.Juni 2022 war Kulturzeit am St. Agnes.

Schülerinnen aller Jahrgangsstufen präsentierten verschiedenste künstlerische Beiträge aus den Bereichen Bildende Kunst, Textiles Werken, Literatur, Theater und Musik, die alle unter dem Motto "Kontraste" standen.

In Kürze erhalten Sie hier Eindrücke des sehr abwechslungsreichen, kreativen und "kontrastreichen" Programms, welches der Schulgemeinschaft und Freunden von St. Agnes einen wunderbaren Abend bescherte.

Ein herzlicher Dank gilt Frau Werner und ihrem Team, sowie allen helfenden und unterstützdenden Hände, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. 

 


 

Anmeldung

Anmeldungen sind nach wie vor möglich. 

Wenn Sie Ihre Tochter noch für das Schuljahr 2022/23 am St. Agnes anmelden möchten, setzen Sie sich bitte telefonisch mit dem Sekretariat in Verbindung. Wir laden Sie herzlich zu einem Informationsgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen in unsere Schule ein. 

Für das Schuljahr 2023/24 nehmen wir erste Vormerkungen ab 1. Oktober 2023 an.

Quereinsteigerinnen in höhere Klassen:

St. Agnes bietet auch einen Quereinstieg für Schülerinnen, die sich in höheren Klassen für einen Schulwechsel interessieren. Bitte schreiben Sie uns per Mail an info@agnes-stuttgart-nospam.de.

Wir melden uns dann bei Ihnen, um einen Termin für ein Aufnahmegespräch zu vereinbaren.

Termine für ein Informationsgespräch erhalten Sie unter:

Telefon: 0711/2253400,
E-Mail: info@agnes-stuttgart-nospam.de

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an. Wir nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf.


Falls Sie schon ein Informationsgespräch hatten, können Sie Ihre Tochter für das Schuljahr 2022/23 verbindlich anmelden. Bitte melden Sie sich im Sekretariat.

Wir bieten eine Nachmittagsbetreuung für Fünft- und Sechstklässlerinnen von Montag bis Donnerstag bis 16.00 Uhr an. (ist das verlinkt zur Nachmittagsbetreuung?)

Das Schulgeld beträgt monatlich 50,40 Euro.

Einen ersten Eindruck erhalten Sie durch unsere „Virtuelle Schulhausführung“ und unsere „Virtuelle Entdeckungsreise“ durch St. Agnes. 

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Tochter.


 

Ukrainische Schülerinnen am St.Agnes

Das Sonntagsblatt (Ausgabe 17/2022) schreibt über unsere ukrainischen Schülerinnen. Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel. 


 

Friedensgottesdienst in St. Eberhard

Am Freitag, den 25.3.22, feierten wir als Schulgemeinschaft einen Friedensgottesdienst in St. Eberhard, um unsere Solidarität mit den vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine und überall auf der Welt zu zeigen und gemeinsam für sie und den Frieden zu beten.

Schülerinnen der Kursstufe haben den Gottesdienst unter der Leitung von Herrn Pfarrer Heil und Sr. Ina Franziska vorbereitet und gestaltet. Stella Geier (K1) fand zu Beginn bewegende hinführende Worte:

„Heute ist es nun mehr als einen Monat her, dass uns die Nachrichten über den Krieg in der Ukraine überrumpelten. Dass dieser Krieg auch an unserer Schulgemeinschaft nicht spurlos vorbeigegangen ist, hat man bereits am ersten Tag gemerkt. Viele machen sich Sorgen, was dieser Krieg nun für uns bedeuten würde. Einige fühlen sich machtlos, und hatten das Gefühl, nichts dagegen tun zu können, auch wenn das Leid doch so nah ist. Auch Angst war zu spüren. Schock. Ein Gefühl von Ohnmacht.

Doch es gab auch Unzufriedenheit. Darüber, wie die Menschen mit diesem Krieg umgehen. Wie andere Konflikte außer Acht gelassen werden. Wie über anderes Leid kein Wort verloren wird.

Nur um zwei Beispiele zu nennen: In Afghanistan herrscht gerade die schwerste Hungersnot in der afghanischen Geschichte. Im Jemen herrscht Krieg, jeden Tag gibt es Schusswechsel an der Front. Und das ist ebenfalls nur ein kleiner Teil der Orte, an denen Frieden ein Wunsch und nicht die Realität ist. Die Menschen zeigen sich solidarisch mit der Ukraine. Und das ist notwendig und lobenswert.

Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass die Solidarität nicht bei den Grenzen Europas enden sollte. Lasst uns unseren Tatendrang genau so mitnehmen, auch wenn wir auf andere Konflikte und Kriege blicken. Lasst uns für die Not der Welt die Augen offen halten. Mit diesem Appell möchten wir unseren Gottesdienst beginnen. Wir beten für Frieden. Auf der ganzen Welt.“

Um die Abstände einhalten zu können, feierten wir den Gottesdienst in zwei Gruppen. Trotzdem war es nach zwei Jahren mal wieder ein tolles Gemeinschaftserlebnis, wenngleich der Anlass umso bedrückender war. Mit Fürbitten, die teils in ukrainischer Sprache vorgetragen wurden, baten wir für alle Menschen, die unter Krieg leiden und auf ihre verlorene Heimat blicken, für Kinder und getrennte Familien, für alle Helfenden und jene die Unsicherheit empfinden und um Menschlichkeit.

Mit dem Lied "Wir wollen aufstehn’, aufeinander zugehn’“, welches noch einmal die Botschaft der Predigt unterstrich, dass Frieden bei uns selbst beginnt, beschlossen wir den Gottesdienst.


 

Wir verabschieden unsere langjährige Sekretärin Frau Heller

Am vergangenen Donnerstag haben wir Frau Heller, unsere langjährige Mitarbeiterin im Sekretariat, in den Ruhestand verabschiedet. Wir bedanken uns von Herzen für Ihre Arbeit und wünschen Ihr alles erdenklich Gute für die Zukunft. 

Im gleichen Zug möchten wir ihre Nachfolgerin Frau Walters herzlich willkommen heißen und wünschen Ihr einen guten Start am St. Agnes. 


 

Das neue Schulleitungsteam von St.Agnes stellt sich vor:

von links nach rechts:

Annika Schlücker (Unterstufenleitung)

Margit Teufel (Oberstufenleitung)

Susie Hartmann-Kraft (Stellv. Schulleiterin)

Julian Pfab (Schulorganisation)

Sabine Wimmer (Schulleiterin)

Andreas Gräf (Mittelstufenleitung)

 

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schuljahr 2021/2022!

Das Schulleitungsteam


 

Bischof Dr. Gebhard Fürst zu Gast am St. Agnes

In einer Pressekonferenz, die am 10. November 2021 in der Aula des Mädchengymnasiums St.Agnes stattfand, informierten Vertreter der Diözese Rottenburg Stuttgart über die Vorbereitungen des 102. deutschen Katholikentages, der von  25.-29.Mai 2022 in Stuttgart stattfinden wird. Schülerinnen der 6. und 7.Klassen stellen in diesem Rahmen ihre Kunst- und textilen Werkprojekte der Aktion „Mantel teilen“ vor.

Der Katholikentag steht unter dem Motto „Leben teilen“ und soll ein Ort des Austauschs, des Zusammentreffens, der konstruktiven Diskussionen über kirchliche, politische und gesamtgesellschaftliche Themen und des gemeinsamen Gebets sein. „Wir werden zeigen was in uns, in unserer Diözese und in unserem gemeinsamen Glauben steckt“, so Bischof Dr. Gebhard Fürst.

Prälat Dr. Klaus Krämer, Beauftragter für den Katholikentag in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, informiert unter anderem über zwei große Aktionen als Teil der Vorbereitungen, die bereits auf Hochtouren laufen. Neben der Aktion „Wege teilen“, die sich digital und analog an Kirchengemeinden richtet, berichtet er von der Aktion „Mantel teilen“, die Schülerinnen und Schüler zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Motto „Leben teilen“ animieren soll. Frau Tiedmann, pädagogische Geschäftsführerin der Sießener Schulen, präzisiert, dass die Aktion haptischer und sichtbarer Anlass ist, um das Leitwort  des Katholikentags in der Schule aufzugreifen und sich mit Themen wie Klimaschutz, kritischer Konsum, Sharing-Kultur und dem Zusammenleben auseinanderzusetzen. In diesem Rahmen präsentierten Livia Gramlich (6b), Pauline Lang (6a), Lina Großekathöfer (6a) und Hannah Kaiser (7d) mit Unterstützung ihrer Mitschülerinnen ihre Kunst- und textilen Werkprojekte zu den Themen „Schöpfung und Nachhaltigkeit“, „Licht sein für andere“, „Gemeinschaft“ und „Ich als Teil des großen Ganzen“. Die rot und orange bestickten Stoffteile werden Teil des größten Martinsmantel der Welt, welcher fertig zusammengenäht zu Beginn des Katholikentags ausgestellt wird.

Der Stuttgarter Stadtdekan Dr. Hermes freut sich besonders, dass seine Stadt Austragungsort des 102. Katholikentages ist. „Einen geeigneteren Ort als Stuttgart könnte ich mir angesichts der großen kulturellen und religiösen Vielfalt sowie der zentralen sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und technologischen Herausforderungen, die beispielhaft an und in Stuttgart diskutiert werden können, für den nächsten Katholikentag gar nicht vorstellen", so Dr. Hermes. Die Stadtkirche gestaltet somit den Katholikentag auch aktiv mit dem Schwerpunkt auf der pluralen Stadtgesellschaft mit.

Weitere Informationen zu den Vorbereitungen des Katholkentages 2022 finden Sie auf der Homepage der Diözese.


 

Schülerinnen stellen Kunst- und Textile Werkprojekte im Rahmen der Aktion „Mantel teilen“ vor

Die Martinstiere Ross (Roxy) und Gans (Gani), die eine Aktion der Familienpastoral der Diözese sind, werden das Thema „Leben teilen“ in den kommenden Monaten für Kinder und Jugendliche erschließen. 


 

Im Gebet verbunden

Unsere Schwestern in St. Agnes sind 

im Gebet mit uns verbunden.

Informationen zum FranZ finden Sie auf der Homepage des Franziskanischen Zentrums.