St. Agnes > Home > Schulleben > Aktuelles 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Hier erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten, Informationen über Veranstaltungen und Wissenswertes aus dem laufenden Schuljahr.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Seite.
 


Anmeldung

Für das Schuljahr 2023/24 nehmen wir erste Vormerkungen ab 1. Oktober 2022 an.

Quereinsteigerinnen in höhere Klassen:

St. Agnes bietet auch einen Quereinstieg für Schülerinnen, die sich in höheren Klassen für einen Schulwechsel interessieren. Bitte schreiben Sie uns per Mail an info@agnes-stuttgart-nospam.de.

Wir melden uns dann bei Ihnen, um einen Termin für ein Aufnahmegespräch zu vereinbaren.

Termine für ein Informationsgespräch erhalten Sie unter:

Telefon: 0711/2253400
E-Mail: info@agnes-stuttgart-nospam.de

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an. Wir nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf.


Wir bieten eine Nachmittagsbetreuung für Fünft- und Sechstklässlerinnen von Montag bis Donnerstag bis 16.00 Uhr an.

Das Schulgeld beträgt monatlich 50,40 Euro.

Einen ersten Eindruck erhalten Sie durch unsere „Virtuelle Schulhausführung“ und unsere „Virtuelle Entdeckungsreise“ durch St. Agnes. 

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Tochter.


 

Weihnachten vorbereiten

Was hat Franz von Assisi eigentlich mit dem Krippenspiel zu tun?

Die Antwort auf diese Frage kann man bei den „Adventsstationen“ in der Kapelle des St. Agnes finden.

Wann? Am Samstag, 10.12.22 im Zeitraum von 14.00 – 16.00 Uhr. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des FranZ


 

Impressionen unseres diesjährigen Adventsbasars


 

Erstes bilinguales deutsch-ukrainisches Frauenfrühstück

Am Samstag, den 16.07.22 fand dieses Mal ein besonderes Frauenfrühstück statt: Dank einer jungen Übersetzerin war es das erste bilinguale Frauenfrühstück, an dem ukrainische und deutsche Mütter teilnahmen und dem Vortrag "Wenn Dir der Kragen platzt - Vom Umgang mit der Wut" von Daniela Sixt lauschten. Davor und danach konnten wir uns wieder an dem leckeren und liebevoll hergerichteten Buffet stärken.

Vielen Dank an das Frauenfrühstücksteam unter der Leitung von Fr. Uhl, Fr. Moosmann und Fr. Stern!


 

Kulturzeit am St.Agnes

Am 24.06.2022 fand zum ersten Mal, auf Initiative von unserer Kunstlehrerin Frau Werner, unsere abendliche Kulturzeit zum Thema Kontraste statt. Wir durften uns über viele interessierte Besucher*Innen freuen, die gemeinsam mit unseren Schüler*Innen und Kolleg*innen die verschiedenen kulturellen Beiträge des Abends genossen.

Viele Klassen und KollegInnen haben sich daran fächerübergreifend beteiligt. So entstand ein klangvolles Schattentheater, ein Projektchor aus Schülerinnen und LehrerInnen hat gesungen, Kunst in Form von Malerei und Modefotografie wurde ausgestellt, die Schul-Popband hat die Aula zum Beben gebracht und Buchprojekte der Schreibwerkstatt wurden vorgestellt. Besonders bewegend war der Auftritt unserer ukrainischen Schülerinnen, die gemeinsam mit einer Gruppe deutscher Schülerinnen zwei Lieder in beiden Sprachen gesungen haben.

Ein besonderer Dank gilt dabei den Mädchen und jungen Frauen und deren jeweiligen Projektleiter*Innen Frau Engel, Herr Brenner, Herr Papp, Hr. Schmidt, Herr Hendel, Frau Bense-Verheyden, Herr Penzkofer, Frau Schiemer, Frau Dohms-Preisetanz, Frau Bauer-Feigel, Frau Biemann und Frau Werner, die gemeinsam geprobt, gesungen, gespielt, geschrieben, inszeniert, illustriert, gestaltet, gemalt, fotografiert und ausgestellt haben. Natürlich wäre ein solcher Abend nicht möglich ohne technisches Know-How. Deshalb auch herzlichen Dank an die Stage-Crew und Hr. Weiss...Und nicht zu vergessen: Vielen Dank an unsere zauberhaften Moderatorinnen Anna Bachur, Anastasja Karpowizch und Theresa Uhl und nicht zuletzt dem K1-Team für die Bewirtung am Abend. Liebe Kulturfreunde: Wir freuen uns auf nächstes Jahr!


 

Friedensgottesdienst in St. Eberhard

Am Freitag, den 25.3.22, feierten wir als Schulgemeinschaft einen Friedensgottesdienst in St. Eberhard, um unsere Solidarität mit den vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine und überall auf der Welt zu zeigen und gemeinsam für sie und den Frieden zu beten.

Schülerinnen der Kursstufe haben den Gottesdienst unter der Leitung von Herrn Pfarrer Heil und Sr. Ina Franziska vorbereitet und gestaltet. Stella Geier (K1) fand zu Beginn bewegende hinführende Worte:

„Heute ist es nun mehr als einen Monat her, dass uns die Nachrichten über den Krieg in der Ukraine überrumpelten. Dass dieser Krieg auch an unserer Schulgemeinschaft nicht spurlos vorbeigegangen ist, hat man bereits am ersten Tag gemerkt. Viele machen sich Sorgen, was dieser Krieg nun für uns bedeuten würde. Einige fühlen sich machtlos, und hatten das Gefühl, nichts dagegen tun zu können, auch wenn das Leid doch so nah ist. Auch Angst war zu spüren. Schock. Ein Gefühl von Ohnmacht.

Doch es gab auch Unzufriedenheit. Darüber, wie die Menschen mit diesem Krieg umgehen. Wie andere Konflikte außer Acht gelassen werden. Wie über anderes Leid kein Wort verloren wird.

Nur um zwei Beispiele zu nennen: In Afghanistan herrscht gerade die schwerste Hungersnot in der afghanischen Geschichte. Im Jemen herrscht Krieg, jeden Tag gibt es Schusswechsel an der Front. Und das ist ebenfalls nur ein kleiner Teil der Orte, an denen Frieden ein Wunsch und nicht die Realität ist. Die Menschen zeigen sich solidarisch mit der Ukraine. Und das ist notwendig und lobenswert.

Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass die Solidarität nicht bei den Grenzen Europas enden sollte. Lasst uns unseren Tatendrang genau so mitnehmen, auch wenn wir auf andere Konflikte und Kriege blicken. Lasst uns für die Not der Welt die Augen offen halten. Mit diesem Appell möchten wir unseren Gottesdienst beginnen. Wir beten für Frieden. Auf der ganzen Welt.“

Um die Abstände einhalten zu können, feierten wir den Gottesdienst in zwei Gruppen. Trotzdem war es nach zwei Jahren mal wieder ein tolles Gemeinschaftserlebnis, wenngleich der Anlass umso bedrückender war. Mit Fürbitten, die teils in ukrainischer Sprache vorgetragen wurden, baten wir für alle Menschen, die unter Krieg leiden und auf ihre verlorene Heimat blicken, für Kinder und getrennte Familien, für alle Helfenden und jene die Unsicherheit empfinden und um Menschlichkeit.

Mit dem Lied "Wir wollen aufstehn’, aufeinander zugehn’“, welches noch einmal die Botschaft der Predigt unterstrich, dass Frieden bei uns selbst beginnt, beschlossen wir den Gottesdienst.


 

Das Schulleitungsteam von St.Agnes stellt sich vor:

von links nach rechts:

Annika Schlücker (Unterstufenleitung)

Margit Teufel (Oberstufenleitung)

Susie Hartmann-Kraft (Stellv. Schulleiterin)

Julian Pfab (Schulorganisation)

Sabine Wimmer (Schulleiterin)

Andreas Gräf (Mittelstufenleitung)

 

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schuljahr 2022/2023!

Das Schulleitungsteam


 

Im Gebet verbunden

Unsere Schwestern in St. Agnes sind 

im Gebet mit uns verbunden.

Informationen zum FranZ finden Sie auf der Homepage des Franziskanischen Zentrums.