St. Agnes > Eltern > Elternbeirat 

Elternbeirat

Als selbständige Partner, die ihre eigenen Vertreterinnen und Vertreter wählen, können und sollen Eltern die Bildungsarbeit mitgestalten. Das ist nicht nur ein frommer Wunsch, sondern tatsächlich Gesetz: „Die Eltern haben das Recht und die Pflicht, an der schulischen Erziehung mitzuwirken…“
Wie funktioniert das? Zunächst einmal wählen wir Eltern aller Klassen ehrenamtliche Klassenelternvertreterinnen und -vertreter, die zusammen den Elternbeirat der Schule bilden.
Dieser ist ein Mittler zwischen Schülerinnen und uns Eltern auf der einen und Schule auf der anderen Seite. Eltern können sich an ihn wenden, um Wünsche und Vorschläge anzusprechen. Der Elternbeirat bringt diese bei der Schulleitung z.B. im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Jours fixe  oder der Schulkonferenz ein. Ziel ist es, in gemeinsamer Verantwortung von Schule und Elternhaus, die schulische und persönliche Bildung unserer Töchter zu begleiten, sowie Verständnis und Kommunikation aller am Schulleben Beteiligten zu fördern.


Vertrauen, Wertschätzung und Respekt sind uns in der Zusammenarbeit wichtig!

Uns als Elternbeirat im Mädchengymnasium St. Agnes ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Schulleitung, den Lehrerinnen und Lehrern, sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule wichtig. Wir möchten im Elternbeirat Schulgemeinschaft erlebbar machen und dafür Sorge tragen, dass sich neue Eltern und Schülerinnen willkommen fühlen.
Wir bringen Wertschätzung zum Ausdruck, sprechen aber auch Konflikte aktiv an und unterstützen unsere Töchter dabei, Verantwortung zu übernehmen.
Wir alle sind das St. Agnes. Das bedeutet für uns auch, dass wir uns wünschen, dass jede und jeder sich entsprechend seiner oder ihrer Möglichkeiten in die Elternarbeit einbringt.
 

Wer wir sind

Aktuell besuchen ca. 1000 Schülerinnen in 27 Klassen sowie in Kursstufe 1 und 2 das St. Agnes.
Unser Elternbeirat besteht aus insgesamt 68 gewählten Elternvertreterinnen und Elternvertretern.